Startseite

Willkommen auf meiner Seite “Traditionelle Ernährung im 21. Jahrhundert”. Hier geht es darum altes Wissen um Ernährung und Zubereitung zu bewahren.

Warum ist traditionelle Ernährung so schwierig?

Die Lebenumstände in den letzten 300 Jahren haben sich für uns alle in gravierender Weise verändert.

Moderne Familien sehen sich heute vor vielen Herausvorderungen. Eine davon sind unsere Lebensmittel.

Früher wurde regional und saisonal das gegessen, was der eigene Ackerboden und das eigene Vieh abwarf. 

Heute ist der moderne Mensch beinahe gezwungen einen passenden Ernährungsstil zu wählen, idealerweise hat dieser auch noch einen bekannten Namen damit auch die Mitmenschen einordnen können, wie man isst, was man isst und warum man so isst. So vielfältig wie die Ernährungsstile unserer Zeit so Vielfältig ist auch das Nahrungsangebot.

Wissen um tradtitionelle Ernährung ist verloren gegangen

Ich bin jetzt 27 Jahre alt und für mich ist es schon immer selbstverständlich im Supermarkt zu jeder Jahreszeit alles mögliche an Obst und Gemüse zu bekommen. Saisonal und regional, ja hab ich schon gehört aber ehrlich gesagt ist das für mich kein selbsverständliches Wissen mehr, was wann zu welcher Jahreszeit in meinem Land wächst.

Vor 200 Jahren hätte ich das noch gewusst. Mein Großeltern haben das auch noch gewusst, aber sie haben ihr Wissen nichtmehr weiter gegeben an ihre Kinder, sondern sind auf ein Versprechen der Einfachheit und Bequemlichkeit rein gefallen. Die Junge Generation hat auch nicht mehr danach gefragt, denn heutzutage ist ja alles viel besser.

Die Umstände haben sich verändert

  Genauso sieht es auch mit Bio aus. Vor 200 Jahren war noch alles an Fleisch und Gemüse Bio, heute keineswegs. Heute ist nicht mal mehr unbedingt Bio drin wenn Bio drauf steht.

Besonders im Hinblick auf die Ernährung habe ich mich intensiv mit den Themen der traditionellen Zubereitung und der traditionellen Qualität auseinander gesetzt und ich lerne auch ständig noch Neues dazu. Dieses Wissen um traditionelle Ernährung möchte ich mit euch teilen. Genau dafür habe ich Traditionell21 ins Leben gerufen.

In der Kategorie Traditionelle Rezepte habe ich einige meiner Rezepte für euch zusammen gestellt um euch den Einstieg zu erleichtern.

Wenn ihr mich und meine Arbeit unterstützen wollt, dann lasst mir gern eine Spende da

.

Blog

Weltdownsyndromtag 21.03 – Down Syndrom historisch betrachtet

Heute, am passensten Datum überhaupt – dem 21.03. liegt der Weltdownsyndromtag. Ein Tag um sich die Menschen mit Trisomie 21 in unserer Mitte bewusst zu machen. Irgendwann zwischen 1850 und 1860 “entdeckte” und beschrieb John Langdon Down erstmals das Down Syndrom ( Nach ihm benannt wurde das Syndrom aber erst 100 Jahre später). Die Geschichte …

Plastikfrei Teil 1 – neue Trinkflaschen

Mit unserem zunehmend traditionellen Lebensstil und inspiriert durch die plastikfreie / plastikarme Ausstattung von Brian und Michaela ( Brian macht übrigens ganz ganz tolle Musik *), ist auch bei uns das Thema Plastikfrei mehr ins Bewusstsein gerückt. Wir wollen also nach und nach die Pastikartikel in unserem Haushalt gegen ihre plastikfreien Geschwister austauschen. Neue plastikfreie …

Traditionelle Lebensweise

Zu einem traditionellen Leben im 21. Jahrhunder gehört mehr als nur die reine Ernährung. Während ich mich mit der traditionellen Lebensweise auseinander gesetzt habe, bin ich auf einige interessante Dinge gestoßen. Diese möchte ich euch Stück für Stück in dieser Kategorie von Traditionell21 vorstellen.

Gußeiserne Pfanne
Gußeiserne Pfannen

Wenn ihr mich und meine Arbeit unterstützen wollt, würde ich mich über eine Spende freuen

.

Über mich

Hallo ihr Lieben,

ich bin Monique und 27 Jahre alt. Ich bin verlobt mit meinem Partner David. Wir werden im Juli diesen Jahres heiraten und haben zwei gemeinsame Kinder.

Während meiner zweiten Schwangerschaft Anfang 2017 hatte ich mit beginnenden Zahnschmerzen zu tun. Zufällig bin ich während dieser Zeit auf die traditionelle Ernährung nach Weston Price gestoßen. Bereits 48h nach den ersten Umstellungen waren meine Zähne wieder schmerzfrei und mich packte die Leidenschaft, mehr über diese Art der Ernährung zu lernen.

Anfangs empfand ich den Wust an Informationen absolut unübersichtlich und ich wollte gern die Ernährung unserer Familie umstellen, hatte aber keine Ahnung wo ich genau anfangen sollte. Wir brauchten etwa ein Jahr um unsere Ernährung halbwegs gut umzustellen und passende Produkte und Gerichte zu finden.

Ausgehend von der traditionellen Ernährung, befasste ich mich immer weiter mit meiner Gesundheit und erkannte einige Zusammenhänge mit Allergien und Hautproblemen. Entsprechend entschieden sich mein Partner und ich dafür Mitte 2018 das GAPS-Programm zur Heilung der Darmschleimhaut zu machen. Trotz, dass wir nur eine schnelle Variante der 6 Stufen Introdiät machten, verschwand meine Katzenhaarallergie und David wurde seine Schuppenflechte los.

Diese schrittweise Heilung des Körpers zeigte mir, dass wir mit dieser Art der Ernährung den besten Weg für uns gefunden hatten.

Ende 2018 verließen wir schließlich Deutschland und die Wohnungssuche in Frankreich zog sich eine Weile. Freundlicher Weise konnten wir für 4 Monate bei Sarah Schmid wohnen. Sie hat das Buch “Karies heilen” von Ramiel Nagel ins Deutsche übersetzt und damit die Studien von Weston Price für den deutschen Markt zugänglich gemacht. Während wir zusammen wohnten hatten wir einen regen Austausch über unsere gemeinsame Leidenschaft der traditionellen Küche.

Während eines Familienurlaubs im Schwarzwald im Sepember 2018 entdeckte ich immer mehr meine Leidenschaft für eine generelle traditionelle Lebensweise. Mir ist aufgefallen, dass viele Produkte die im 21. Jahrhundert revolutionär angepriesen werden und ihren Weg in nahezu jeden Haushalt gefunden haben, nur ein reduzierter und schäbiger Abklatsch ihrer traditionellen Vorfahren sind ( Stichwort: Teflonpfanne vs. eingebrannte Eisenpfanne).

Wir haben das Glück, dass wir Ende 2018 in ein altes Haus mit Garten im schönen Elsass ziehen konnten. Mit der reinen Ofenheizung und dem einfachen Lebensstil sind wir unserem Traum eines alläglichen traditionellen Flairs ein ganzes Stück näher gekommen.

Die Feldstudien des Zahnarztes Weston Price bezogen sich damals vor allem auf die Entstehung, Vermeidung und Heilung von Karies. Basierend auf seinen Theorien leite ich mit Sarah Schmid zwei Gruppen der alternativen Zahnmedizin bei Facebook. Jeden Monat erreichen uns eine Vielzahl an Hilfesuchenden, die versuchen ihre Ernährung nach tradtitionellen Richtlinien umzustellen. Sarah, ich und auch ein paar erfahrene Mitglieder geben ihr bestes die Neuankömmlinge mit fundierten Informationen und praktischen Tipps zur Ernährungsumstellung zur Seite zu stehen. Dennoch beschleicht mich immer wieder das Gefühl, dass wir der Fülle an Anfragen kaum gerecht werden können. Entsprechend habe ich mich dazu Entschlossen die Webseite “Traditionell leben im 21. Jahrhundert”  zu gründen und hier mein gesammeltes Wissen zu diesem Thema festzuhalten.

Ich hoffe diese Seite wird euch genauso viel Freude bereiten wie mir.

Wenn ihr mich und meine Arbeit unterstützen wollt, würde ich mich über eine Spende freuen

.