Über mich

Hallo ihr Lieben,

ich bin Monique und 27 Jahre alt. Ich bin verlobt mit meinem Partner David. Wir werden im Juli diesen Jahres heiraten und haben zwei gemeinsame Kinder.

Während meiner zweiten Schwangerschaft Anfang 2017 hatte ich mit beginnenden Zahnschmerzen zu tun. Zufällig bin ich während dieser Zeit auf die traditionelle Ernährung nach Weston Price gestoßen. Bereits 48h nach den ersten Umstellungen waren meine Zähne wieder schmerzfrei und mich packte die Leidenschaft, mehr über diese Art der Ernährung zu lernen.

Anfangs empfand ich den Wust an Informationen absolut unübersichtlich und ich wollte gern die Ernährung unserer Familie umstellen, hatte aber keine Ahnung wo ich genau anfangen sollte. Wir brauchten etwa ein Jahr um unsere Ernährung halbwegs gut umzustellen und passende Produkte und Gerichte zu finden.

Ausgehend von der traditionellen Ernährung, befasste ich mich immer weiter mit meiner Gesundheit und erkannte einige Zusammenhänge mit Allergien und Hautproblemen. Entsprechend entschieden sich mein Partner und ich dafür Mitte 2018 das GAPS-Programm zur Heilung der Darmschleimhaut zu machen. Trotz, dass wir nur eine schnelle Variante der 6 Stufen Introdiät machten, verschwand meine Katzenhaarallergie und David wurde seine Schuppenflechte los.

Diese schrittweise Heilung des Körpers zeigte mir, dass wir mit dieser Art der Ernährung den besten Weg für uns gefunden hatten.

Ende 2018 verließen wir schließlich Deutschland und die Wohnungssuche in Frankreich zog sich eine Weile. Freundlicher Weise konnten wir für 4 Monate bei Sarah Schmid wohnen. Sie hat das Buch “Karies heilen” von Ramiel Nagel ins Deutsche übersetzt und damit die Studien von Weston Price für den deutschen Markt zugänglich gemacht. Während wir zusammen wohnten hatten wir einen regen Austausch über unsere gemeinsame Leidenschaft der traditionellen Küche.

Während eines Familienurlaubs im Schwarzwald im Sepember 2018 entdeckte ich immer mehr meine Leidenschaft für eine generelle traditionelle Lebensweise. Mir ist aufgefallen, dass viele Produkte die im 21. Jahrhundert revolutionär angepriesen werden und ihren Weg in nahezu jeden Haushalt gefunden haben, nur ein reduzierter und schäbiger Abklatsch ihrer traditionellen Vorfahren sind ( Stichwort: Teflonpfanne vs. eingebrannte Eisenpfanne).

Wir haben das Glück, dass wir Ende 2018 in ein altes Haus mit Garten im schönen Elsass ziehen konnten. Mit der reinen Ofenheizung und dem einfachen Lebensstil sind wir unserem Traum eines alläglichen traditionellen Flairs ein ganzes Stück näher gekommen.

Die Feldstudien des Zahnarztes Weston Price bezogen sich damals vor allem auf die Entstehung, Vermeidung und Heilung von Karies. Basierend auf seinen Theorien leite ich mit Sarah Schmid zwei Gruppen der alternativen Zahnmedizin bei Facebook. Jeden Monat erreichen uns eine Vielzahl an Hilfesuchenden, die versuchen ihre Ernährung nach tradtitionellen Richtlinien umzustellen. Sarah, ich und auch ein paar erfahrene Mitglieder geben ihr bestes die Neuankömmlinge mit fundierten Informationen und praktischen Tipps zur Ernährungsumstellung zur Seite zu stehen. Dennoch beschleicht mich immer wieder das Gefühl, dass wir der Fülle an Anfragen kaum gerecht werden können. Entsprechend habe ich mich dazu Entschlossen die Webseite “Traditionell leben im 21. Jahrhundert”  zu gründen und hier mein gesammeltes Wissen zu diesem Thema festzuhalten.

Ich hoffe diese Seite wird euch genauso viel Freude bereiten wie mir.

Wenn ihr mich und meine Arbeit unterstützen wollt, würde ich mich über eine Spende freuen

.