Rinderherzgulasch mit Kartoffeln

Rinderherzgulasch

Eines der einfachsten traditionellen Rezepte die ich bei Sarah kennen gelernt habe ist der Rinderherzgulasch. Er eignet sich besonders, wenn ihr es noch nicht gewohnt seit Innereien in euren Gerichten unter zu bringen. Das Herz ist genauso wie das übrige Rindfleisch in diesem Gericht Muskelfleisch. Es hat besonders kurze und zarte Muskelfasern und ist deshalb auch besonders lecker. Rinderherzgulasch ist eins meiner liebsten Gerichte.

Rinderherzgulasch
Ein einfaches, leckeres Gericht dass man auch gut für mehrere Tage vorkochen kann.

Für ca. 8 Personen (ich koche immer für 2 Mal) benötigt ihr:

  • ca. 1 kg Suppenfleisch
  • 1/2 Rinderherz
  • 3-5 Zwiebeln
  • Knochenbrühe
  • Butterschmalz
  • 1kg Kartoffeln (da wir zweimal davon Essen mache ich pro Portion nur ca. 500g und koche die Kartoffeln immer frisch)
  • Salz
  • Schnellkochtopf

Wer den Anteil an Kohlenhydraten reduzieren will, kann die Kartoffeln nach Bedarf mit Karotten ersetzen.

Optional könnt ihr auch noch Pilze, Paprika und was euch sonst noch passendes einfällt im Gulasch unter bringen.

Zubereitung:

Das (1/2) Rinderherz und das (1kg) Suppenfleisch in kleine Stücke schneiden und in den Schnellkochtopf geben. Anschließend die (3-5) Zwiebeln in halbe Ringe schneiden und gemeinsam mit dem Fleisch im Schnellkochtopf mit Butterschmalz anbraten bis die Zwiebeln glasig werden. Jetzt füllt ihr so viel Knochenbrühe auf, dass der Gulasch gut bedeckt ist, salzt, verschließt den Schnellkochtopf und lasst stellt ihn an. Jetzt fange ich an die Kartoffeln zu schälen, in Sücke zu schneiden und zu kochen. Wenn die Kartoffeln dann fertig sind, ist es auch der Gulasch. Alles in Allem ist er vielleicht 40 Minuten im Schnellkochtopf.

Hat euch der Rinderherzgulasch geschmeckt und ihr wollt gern mehr solcher Rezepte lesen? Dann unterstützt mich doch gern mit einer kleinen Spende

.

Quarkauflauf

Quarkauflauf

Quarkauflauf ist ein sehr einfaches, süßes Gericht ohne längere Vorbereitungszeit. Das erste Mal hab ich diesen Auflauf bei Sarah kennen gelernt und dort ist er eine ganze Weile mein Lieblingsgericht gewesen (und wurde nur vom Rinderherzgulasch abgelöst 🙂 ). Traditonell hin oder her, es bleibt eine süße Speise und sollte entsprechend sparsam in unseren Speiseplan auftauchen.

Quarkauflauf
Quarkauflauf ist so einfach, man kann ihn wunderbar gemeinsam mit Kindern machen.

Zutaten für 4 Personen (mehr passt nicht in meine handelsübliche Auflaufform):

  • 1kg Quark
  • 1/2 L Milch
  • 6 Eier
  • 2 Zitronen (abgeriebene Schale)
  • 100g Rohrohrzucker

Alle Zutaten miteinander in einer Auflaufform vermengen und anschließen ca. 1 Stunde bei 180°C im Backofen backen. Der Aulauf ist fertig, wenn der Rand braun wird und die Mitte hoch geht.

Hat euch der Quarkauflauf geschmeckt? Wenn ja dann untersützt mich doch gern mit einer kleinen Spende dabei, die Webseite weiterhin zu finanzieren

.