Wenn mir eine Sauermilch mal nicht gelingt oder mir die Rohmilch zu lang im Kühlschrank stand, dann nutze ich die Milch für mein Pfannkuchen-Rezept. Das macht den Teig sehr sehr fluffig und ich kann die Milch eben noch verarbeiten.

Pfannkuchen

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 L alte Rohmilch
  • 500g Weizenmehl
  • 1 Prise Salz
  • eine ordentliche Menge Weizensauerteig
  • 6 Eier

Am Abend zuvor alle Zutaten in eine große Schüssel geben und zu einem flüssigen Teig vermengen. Der Teig sollte durch den Sauerteig kleine Bläschen haben, das macht die Pfannkuchen besonders fluffig und das Getreide bekömmlicher. Ich lasse den Teig immer bei Zimmertemperatur einige Stunden stehen und rühre ihn vor der Zubereitung nochmal kräftig durch. Die Pfannkuchen werden dann in einer Pfanne mit ordentlich Butterschmalz bei niedriger Hitze ausgebacken.

Pfannkuchen sind ein Gericht das primär aus Getreide besteht, entsprechend sollte es sehr sehr sparsam verwendet werden. Durch das säuern werden die Pfannkuchen bekömmlicher und Antinährstoffe werden abgebaut, trotzdem hat es keinen besonders großen Nährwert, dass sollte man sich dabei bewusst machen.

Wenn ihr mich und meine Arbeit unterstützen wollt, würde ich mich über eine Spende freuen

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.